AWO Mittelrhein – Journalistenpreis

Auszeichnungen für Beiträge aus den Bereichen Print, Hörfunk, Fernsehen und  einem Sonderpreis für Nachwuchsjournalismus

Lesen Sie hier mehr!

Wir helfen vor Ort:

AWO Rheinlandstiftung
AWO Rheinlandstiftung

Kontakt

AWO Bezirksverband Mittelrhein e.V.
Rhonestraße 2a
50765 Köln
Tel: 0221 / 579 98 - 0
Fax: 0221 / 579 98 - 59

Aktuelles

19.08.2019

Vielfalt – Das Bildungsmagazin Sommer 2019 ist da

Vielfalt - Das Bildungsmagazin aus dem Hause der Integrationsagentur der AWO Mittelrhein ist dieses Mal ein Gemeinschatsprojekt mit der Fachstelle Kinderwelten Berlin und der Kita Bremen. Alle drei Stellen bilden pädagogische Fachkräfte in der Kita und zum Teil in den Grundschulen nach dem von Kinderwelten entwickelten Ansatz der Vorurteilsbewussten Bildung und Erziehung fort.

Bei diesen Fortbildungen, die häufig in Teams stattfinden, wird das Thema „Armut" oft zunächst nicht als (diskriminierungs)relevant angesehen. Obwohl alle wissen, dass die finanzielle Situation der Familien einen beträchtlichen Anteil am Bildungserfolg oder -misserfolg hat. Erst bei genauerer Betrachtung fällt uns oft auf, dass „Armut" häufig mit anderen Diskriminierungsmerkmalen gemeinsam auftritt und überaus relevant ist. Bei der Entstehung dieses Heftes bewegte uns Autorinnen deshalb auch die Frage: Wie können eigene Vorurteile über arme Familien verlernt werden, um arme Kinder mehr noch als bisher zu stärken und vor Diskriminierung zu schützen?

In der Süddeutschen Zeitung war Anfang August zu lesen, dass, während die einkommensstärksten zehn Prozent der Eltern für ihr Kind im Schnitt 1200 Euro im Monat ausgaben, es bei den ärmsten zehn Prozent nur 364 Euro waren. Obwohl sich diese Zahlen auf eine Erhebung von 2013 beziehen, die jetzt erst ausgewertet wurde, ist die Kluft zwischen Arm und Reich augenfällig.

Wenn die einkommensstärksten zehn Prozent der Eltern mehr als drei Mal so viel Geld für ihr Kind ausgeben wie die untersten zehn Prozent, wirkt sich das auch auf die Bildungssituation der Kinder aus. Arme Kinder und ihre Familien sind benachteiligt, weil das Geld, das ihnen zur Verfügung steht, nicht zur gesellschaftlichen Teilhabe reicht. Sie erfahren aber nicht nur einen alltäglichen Mangel, sondern auch Ausgrenzung und Häme, wenn sie nicht zu Kindergeburtstagen eingeladen werden, indem sie wegen ihrer billigen Kleidung oder der „falschen" Spielsachen geärgert werden, oder weil ihr Verhalten und das ihrer Eltern von pädagogischen Fachkräften negativ bewertet wird.
Wir hoffen Ihnen wertvolle Hinweise für Ihre pädagogische Arbeit geben zu können.

Im Bildungsmagazin finden Sie:

  • Fakten über Einkommensarmut und Mangel beim Aufwachsen
  • Persönliche Einschätzungen und Erfahrungen pädagogischer Fachkräfte und Eltern
  • Reflexion darüber, wie arme Kinder in ihrer Entwicklung durch armutssensibles Handeln in der Kita gestärkt werden können
  • Hinweise darauf, wie arme Kinder weniger benachteiligt und besser vor Diskriminierung geschützt werden können



Hier geht es zum Heft
integrationsagentur-awo.de/bildungsmagazin2019sommer
 

Das Bildungsmagazin:
Viermal im Jahr erhalten Sie das Bildungsmagazin der Integrationsagentur der AWO Mittelrhein.
Es informiert Sie über Inklusion, Partizipation, Menschenrechte, Flucht und Migration, Diskriminierung und Rassismus. Sie können das Bildungsmagazin gerne weiterverbreiten oder auch einzelne Artikel unter Angabe der Quelle daraus entnehmen.

Nach oben