AWO Mittelrhein – Journalistenpreis

Auszeichnungen für Beiträge aus den Bereichen Print, Hörfunk, Fernsehen und  einem Sonderpreis für Nachwuchsjournalismus

Lesen Sie hier mehr!

Wir helfen vor Ort:

AWO Rheinlandstiftung
AWO Rheinlandstiftung

Kontakt

AWO Bezirksverband Mittelrhein e.V.
Rhonestraße 2a
50765 Köln
Tel: 0221 / 579 98 - 0
Fax: 0221 / 579 98 - 59

Aktuelles

12.03.2020

AWO NRW fordert Prüfungen des Medizinischen Dienstes (MDK) in Pflegeheimen wegen COVID-19 vorerst auszusetzen

Die Landesarbeitsgemeinschaft der Arbeiterwohlfahrt in NRW fordert, in einem offenen Brief an Gesundheitsminister Laumann und den Medizinischen Dienst des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen (MDS), die Prüfungen des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDK) in den Seniorenzentren des Verbandes auszusetzen.

Durch die rasche Ausbreitung des Coronavirus COVID-19 sind in den Seniorenzentren der Arbeiterwohlfahrt in NRW zur Zeit alle Kräfte gebunden. Die Beschäftigten sind durch intensivierte Hygienemaßnahmen, umfangreichere Kommunikation mit den zu Pflegenden und deren Angehörigen und Behörden sowie durch die für die Jahreszeit üblichen Krankheitsbilder, wie Erkältung, Grippe oder Norovirus, bereits viel stärker belastet als üblich.

Auch verzeichnen die Seniorenzentren der AWO in NRW einen deutlich erhöhten Krankenstand, da, neben den für die Saison typischen Erkrankungen, die Sensibilität der Beschäftigten, der Einrichtungsleitungen und der Ärzte bei Fällen des Verdachtes einer Infizierung mit COVID-19 gerechtfertigter Weise äußerst hoch ist. Mitarbeitende bleiben also bei Krankheitssymptomen vorsorglich den Seniorenzentren fern.

„Die Überprüfung des MDK, die wir natürlich grundsätzlich nicht in Frage stellen, bindet in der Regel das komplette Leitungsteam und weitere Pflegefachkräfte für zwei Tage“, erklärt Uwe Hildebrandt, Geschäftsführer der AWO NRW. „Deshalb“, so Hildebrandt weiter, „bitten wir den Gesundheitsminister und den MDS die MDK Prüfungen vorerst auszusetzen.“

Weitere Informationen
Jörg Richard
Kronenstraße 63 - 69
44139 Dortmund
Tel. 0231 54 83 186
Mobil 0173 2505707
joerg.richard@awo-ww.de


AWO NRW auf einen Blick:

Die AWO-Bezirksverbände Mittelrhein, Niederrhein, Ostwestfalen-Lippe und Westliches Westfalen haben sich zur Landesarbeitsgemeinschaft AWO NRW zusammengeschlossen. Die AWO ist Trägerin von sozialen Einrichtungen, Beratungsstellen und Dienstleistungen. Schwerpunkte sind die Bereiche Senioren, Kindertagesstätten, Offene Ganztagsschulen, Ausbildung von Pflegekräften und Erziehern sowie Hilfen für Menschen mit Behinderungen. 65.000 Beschäftigte arbeiten für die AWO in NRW. Ebenso wie sie bekennen sich über 90.000 Mitglieder und 25.000 Ehrenamtliche in 730 Ortsvereinen zu den Werten Solidarität, Toleranz, Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit.

Nach oben